Case study Barum Continental

 

Case Study


Continental Barum s.r.o. ist ein führender Produzent von Gummireifen für PKWs, LKWs und industrielle Fahrzeuge. Die Firma ist niederlassen in Otrokovice, Tschechische Republik und umfasst Marken wie Barum, Continental, Semperit, Uniroyal, Matador oder General Tire. Die Firma ist seit 1992 Teil des deutschen Konzerns Continental AG.

Die Tradition der Reifenproduktionsindustrie in der Tschechischen Republik geht auf die Bata’s Fabriken in Zlin in 1932 zurück, wo die ersten Reifen für Autos und LKWs hergestellt wurden. Der aktuelle Industriekomplex in Otrokovice, der 1972 geöffnet wurde ist Teil des größten Reifenproduzenten in der Welt mit einer jährlichen Produktion von fast 20 Millionen Reifen.

UNSERE MISSION

Der Kunde wollte die Effektivität des Systems unter realen Produktionsbedingungen im Zentrum der Fabrik, das sich auf 350.000 m2 erstreckt, testen. Das System wurde in der Nähe von einer Gummiverarbeitungsanlage installiert, was ein Bereich mit der höchsten Wärmebelastung ist.

DIE HAUPTZIELE:

  • Reduzierung der Anzahl der Betriebsstilllegungen aufgrund des Temperaturunbehagens
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Angestellte
  • Reduzierung der Ausgaben für den Lohnausgleich
  • Minimierung der Auswirkung auf den laufenden Betrieb

DIE NEBENZIELE:

  1. Reduzierung der Temperatur in dem Betrieb um 5 °C
  2. Beibehaltung des Feuchtigkeitsgrads auf 60%

UNSERE TURNKEY-LÖSUNG

1THERMOGRAFIE

2BERECHNUNG DER WÄRMEBILANZ

3TECHNOLOGISCHE LÖSUNG

  • - 4x adiabatische Kühlanlagen (Output 60.000 m3)
  • - 4x Ventilationsturbinen (Output 30.000 m3)
  • - 4x Destratifikationseinheiten (Output 720.000 m3)
  • - 4x Luftschleieranlagen (gegen Wärmefluktuation)

4FAIRAIR ÜBERWACHUNG DER ANWENDUNG – KONTROLLSYSTEM

  • Überwachung der Anwendung läuft auf dem Gerät des Kunden ohne Eingriff unsererseits
  • ERGEBNISSE

    • Der laufende Betrieb wurde durch die Implementierung nicht unterbrochen
    • Das System zeigt einen sehr niedrigen Energieverbrauch an - 8,5 kW, was 25-40 % der jährlichen Ausgaben für das übliche Lüftungssystem ausmacht
    • Die Startkosten des Systems sind etwa 30-40 % im Vergleich zum üblichen Lüftungssystem

    DER INDOOR-OUTDOOR
    TEMPERATURUNTERSCHIED
    IST 6,6 °C