Adiabatische Evaporizer

  • Abkühlung der Luft bis um 7 °C
  • Hochwertige Luftaufbereitung – Reinigung, Befeuchtung
  • Leistung 15.000 m3/Std. – hoher Wirkungsgrad
  • Niedriger Verbrauch – Kühlung nur mit Wasser
  • Niedriger Geräuschpegel – umweltfreundliche Technologie
  • Kompakte Abmessungen – einfache Montage
  • Geringes Gewicht – hergestellt aus Verbundwerkstoffen

Wie funktioniert es?


Beim Durchgang der warmen Außenluft durch den Wasserverdampfer kommt es zum Austausch der Energie zwischen der strömenden Luft und dem Wasser und dadurch wird eine bedeutende Senkung der Lufttemperatur erreicht. Die Zuluft wird durch eine enorme Menge an Wärmeenergie erwärmt, die für die Verdampfung des aus der Luftströmung aufgenommenen Wassers erforderlich ist, für die Erwärmung wird kein kaltes Wasser genutzt.
Je wärmer und trockener die Außenluft ist, desto effizienter ist die natürliche Erhöhung der Kühlwirkung. Dies gilt sowohl aus der Sicht der Jahreszeiten als auch aus der Sicht des Tagesablaufs. Falls die Außenluft eine Temperatur von mehr als 30 °C hat, kann sie wirkungsvoll um mind. 7 °C abgekühlt werden. Die adiabatische Kühlung ist 4x - 7x kostengünstiger als eine übliche Klimaanlage, und zwar bei niedrigeren Investitionskosten.

Das praktische Ergebnis der adiabatische Lüftung und Kühlung im Arbeitsraum hängt von vielen Parametern ab, wie z.B. Innen- und Außenwärmebelastung, Abmessungen und Form des Gebäudes, Verteilungsart, Anzahl und Platzierung der adiabatischen Klimaeinheiten.

Umweltfreundliche Technologie, die nach dem Prinzip der natürlichen Wasserverdampfung funktioniert. Es handelt sich um die sog. adiabatische Kühlung, die eine wirkungsvolle und effiziente Alternative zur klassischen Klimaanlage darstellt.

Die FAIRAIR Evaporizer gewährleisten langfristig einen völlig sauberen, hygienischen und sicheren Betrieb mit minimalen Anforderungen an die Bedienung und Wartung.

Sauberer und hygienischer Betrieb

1. Maßnahmen gegen Ablagerung von Wasserstein und gegen Wasserhärte
Dies wird durch eine gleichmäßige Befeuchtung des Desorptionsmediums mit Wasser und einen ausreichenden Wasserüberschuss auf dem Desorptionsmedium sichergestellt. Das Wasser im Speicherbehälter wird automatisch regelmäßig ausgewechselt.

2. Maßnahmen gegen Kontamination des Wassers – Wachstum von Algen und Bakterien
Es wird das übliche Leitungstrinkwasser genutzt. Die Wassertemperatur wird ständig im Bereich von 20 -25 °C gehalten. Es erfolgt ein häufiger Wechsel des Wassers (mind. täglich, üblich 1x pro Stunde). Nach der Beendigung der Kühlung wird die Einheit jeweils entleert und ausgetrocknet.


3. Maßnahmen gegen Kontamination der Luft
Das Wasser verdampft direkt auf dem Desorptionsmedium und wird nicht in die Umgebung verspritzt. Somit kommt es zu keinem Trennen der Tropfen. In die Luft verdampft nur sauberer Wasserdampf.


4. Maßnahmen gegen Kondensation

Das System der adiabatischen Kühlung ist nur im Sommer aktiv. Die adiabatisch abgekühlte Luft ist kälter als die Umgebung und alle übliche Gegenstände im Raum. Die übliche betriebliche relative Feuchtigkeit in einem adiabatisch gekühlten Raum liegt zwischen 50-65 %.

 

Adiabatische Evaporizer

Beim Durchgang der warmen Außenluft durch den Wasserverdampfer kommt es zum Austausch der Energie zwischen der strömenden Luft und dem Wasser und dadurch wird eine bedeutende Senkung der Lufttemperatur erreicht. Die Zuluft wird durch eine enorme Menge an Wärmeenergie erwärmt, die für die Verdampfung des aus der Luftströmung aufgenommenen Wassers erforderlich ist, für die Erwärmung wird kein kaltes Wasser genutzt.

Je wärmer und trockener die Außenluft ist, desto effizienter ist die natürliche Erhöhung der Kühlwirkung. Dies gilt sowohl aus der Sicht der Jahreszeiten als auch aus der Sicht des Tagesablaufs. Falls die Außenluft eine Temperatur von mehr als 30 °C hat, kann sie wirkungsvoll um mind. 7 °C abgekühlt werden. Die adiabatische Kühlung ist 4x - 7x kostengünstiger als eine übliche Klimaanlage, und zwar bei niedrigeren Investitionskosten.

Das praktische Ergebnis der adiabatische Lüftung und Kühlung im Arbeitsraum hängt von vielen Parametern ab, wie z.B. Innen- und Außenwärmebelastung, Abmessungen und Form des Gebäudes, Verteilungsart, Anzahl und Platzierung der adiabatischen Klimaeinheiten.

EINSATZ

Diese Technologie eignet sich für fast alle Industriezweige, z.B. Kunststoff-, metallverarbeitende, Lebensmittel- und elektrotechnische Industrie, sowie für größere Räume, z.B. Logistik- und Verteilungszentren, Verkaufsstellen oder Sporthallen sowie für die Landwirtschaft.

 

Diagramm der adiabatischen Wirkung

Vorteile der FAIRAIR Evaporizer:

  • 1. Kühlung mit Wasser und nicht mit aggressiven Medien
  • 2. Nullverbrauch der Energie für die Kühlung, minimale CO2-Emissionen
  • 3. Niedrige Investitionskosten und 4x-7x niedrigere Betriebskosten gegenüber Klimaanlagen
  • 4. Regelung der Sauberkeit, Feuchtigkeit und Temperatur der zugeführten natürlichen Luft
  • 5. Zuverlässiges System – je wärmer, desto höhere Leistung
  • 6. Einfache Technologie – einfache und billige Wartung
  • 7. Das geringe Gewicht belastet nicht das Dach/den Lichtschacht, manuelle Handhabung der Einheiten möglich

ndustrielle, kommerzielle und Residenzlösungen der Lüftung