High Volume - Low Energy
free air system

spezialisiert sich auf Systemlösungen des großvolumigen kostengünstigen natürlichen Luftwechsels, der Kühlung und Aufbereitung der Luftqualität sowie auf die Zirkulation und Störung der Wärmeschichten mit einem Luftdurchfluss von bis zu 550.000 m3/Stunde.

Das System baut auf ökologischen Technologien auf, die die Ansprüche auf eine extrem lange Lebensdauer, eine sehr geringe Wartung und das außergewöhnliche Preis-Leistungs-Verhältnis erfüllen. Es handelt sich um industrielle Lüftungsturbinen, großvolumige Destratifikatoren mit niedriger Geschwindigkeit und Evaporizer mit einem Wasserverdampfer.

Wärmeextraktore

Es handelt sich um Dach-Lüftungseinheiten für die Abfuhr der Abluft und den großvolumigen Luftwechsel. Regelbare Lüfter arbeiten entweder mit einem hochwirksamen EC-Antrieb und garantieren somit einen außergewöhnlich energieeffizienten Betrieb oder auf der Basis von erneuerbaren Energiequellen völlig kostenfrei!

HVLS Destratifikatore

Diese Einheiten sind für den Rücklauf/die Zirkulation von bis zu 550.000 m3/Stunde der Frisch- oder Mischluft bestimmt. Die regelbaren Lüfter mit einem hochwirksamen bürstenlosen Motor mit einem Dauermagnet und Frequenzumformer sparen enorm die Energiekosten. Die Einheiten der neuen Generation entsprechen der Ökodesign-Richtlinie (ErP).

Adiabatische Evaporizer

Es handelt sich um Einheiten für die Zufuhr und Aufbereitung der Frischluft sowie für die Kühlung von großen Objekten. Bei der Kühlung nutzen sie das adiabatische Verdampfen von Wasser und sie verlassen sich nicht auf umweltschädliche Kühlmittel. Die adiabatische Kühlung ist bei geringeren Investitionskosten bis 7-mal wirksamer als eine Klimaanlage!

Adiabatische Evaporizer

FAIRAIR-Luftbarrieren schaffen eine effektive Abdichtung in der Türöffnung, indem sie die Luft der Einrichtung in einer laminaren (glatten) Strömung über eine offene Türöffnung wieder in Umlauf bringen. Die kinetische Energie in der sich bewegenden Luft erzeugt wie ein Wasserfall eine Barriere, die den Austritt von Luft zwischen zwei Bereichen mit unterschiedlichem Druck und Klima verhindert.

complex_scheme_fairair_white-01

Wie funktioniert es?


1. Adiabatischer Evaporizer führen im Sommerbetrieb die frische Außenluft durch das Dach/Lichtschächte zu. Die Luft wird dabei gereinigt, befeuchtet und mind. um 7 °C abgekühlt. Im Winterbetrieb werden sie entweder völlig stillgesetzt oder sie funktionieren als eine einfache Zufuhr der Außenluft ohne Abkühlung.

2. HVLS Destratifikatore nehmen im Sommerbetrieb die qualitativ aufbereitete Luft auf und sie stellen ihre gleichmäßige großvolumige und zugluftfreie Verteilung mit einem Durchfluss von bis zu 550.000 m3 sicher. Durch die Luftzirkulation wird die Temperatur bis um 7 °C gesenkt. Im Winterbetrieb nehmen sie aus dem Bereich unterhalb des Daches die warme Luft auf, die bei einer sehr niedrigen Drehzahl zum Boden gedrückt wird. Somit kommt es zu einem Ausgleich der Temperaturen der Luftschichten durch ihre Störung, die sog. Destratifikation bis zu einer Differenz von 2 °C zwischen dem Fußboden und dem Dach.

3. Wärmeextraktore gleichen im Sommerbetrieb die Außen- und Innentemperaturen aus und führen die verbrauchte und verschmutze Luft durch das Dach ab. Durch eine permanente Luftspülung reduzieren sie die Wärmebelastung bis um 7 °C und leiten die Feuchtigkeit ab. Im Winterbetrieb kann die Funktion der Turbinen so eliminiert werden, dass es zu keinen Wärmeverlusten kommt.

4. LuftbarrierenIm Sommer halten Luftbarrieren die gekühlte Luft im Gebäude, indem sie die Raumluft gleichmäßig rezirkulieren und so die Tür abdichten. Im Winter verhindert die Dichtung, dass erwärmte Luft aus dem Gebäude entweicht. In beiden Fällen sorgt das System für eine Trennung der Umgebung, reduziert Türzyklen und erhöht die Lebensdauer von Kühl- und Heizsystemen.

Zu den Hauptvorteilen des FAIRAIR Systems gehören

1Dezentralität
Das System von kleineren unabhängigen Einheiten führt die Luft nach innen auf kurzem Wege durch bestehende Öffnungen in der Objekthülle ohne Luftkanäle zu. Das dezentralisierte System ermöglicht seine einfache Erweiterung oder Ergänzung um weitere etappenweise hinzugefügte Einheiten.
2Modularität
Das System hat einen Baukastencharakter und es besteht aus leichten Einheiten von kompakten Abmessungen. Die Einheiten können einfach in das Gebäude eingegliedert werden, sie machen den wertvollen Innenraum frei und greifen nicht in die Infrastruktur des Objektes ein.
3Variabilität
Das System zeichnet sich durch ein hohes Maß an Variabilität aus, die in verschiedenen Abmessungen, Leistungen, Antriebsquellen und Verwendungszwecken der Einheiten besteht. Aufgrund des breiten Modellspektrums und dessen Varianten handelt es sich um ein System, das für verschiedene Anwendungsarten verfügbar ist.
4Flexibilität
Jede Technologie im System kann selbständig funktionieren. Die Technologien können auch beliebig untereinander kombiniert werden. Das System kann die Bedürfnisse auch durch eine Kombination von verschiedenen Einheiten der einzelnen Technologien oder ihrer Varianten lösen.
5Einteilung in Zonen
Das System ist in der Lage, auf der Grundlage der Zonenkonzeption nach individuellen Bedürfnissen, nach dem Charakter der Produktion oder nach dem Gebäudezweck zu arbeiten. Es ermöglich somit, Lösungen zu schaffen, die auf jedes einzelne Projekt zugeschnitten sind.
6Schnelle und einfache Installation
Kompakte Abmessungen und niedriges Gewicht ermöglichen eine einfache Handhabung und eine schnelle und einfache Installation unter das Dach, in Lichtschächte oder in das Dach ohne bedeutende Einschränkung der Produktion. Die Einheiten werden im Zustand plug&play geliefert.
7Zuverlässiger Betrieb
Die Einheiten werden aus beständigen Materialien hergestellt – Marine-Aluminium, UV-beständiges ABS oder Edelstahl. Sie zeichnen sich durch eine extrem lange Lebensdauer von bis zu 25 Jahren aus. Die Verwendung von mehreren Einheiten macht das System außergewöhnlich robust und zuverlässig.
1Präzise Steuerung und Regelung
Die Steuerungs- und Regelsysteme optimieren die Nutzung der Quellen, passen sich den örtlichen Anforderungen an und erhalten niedrige Kosten. Die Einheiten werden einzeln, linienweise oder nach Zonen gesteuert und geregelt. Die Bedienung ist manuell, ferngesteuert oder per mobile Anwendung.
2Service mit langen Intervallen
Die Technologie zeichnen sich durch Einfachheit und Störungsfreiheit aus. Die Wartung kann während des Betriebes durchgeführt werden. Es muss nicht das ganze System ausgeschaltet werden. Das Serviceintervall beträgt bis 25.000 Stunden des ununterbrochenen Betriebes bei maximaler Leistung.
3Hygienisch und umweltfreundlich
Die Zuluft wird nicht durch verschmutzte und kompliziert zu reinigende Luftkanäle kontaminiert. Die Absenz von Luftkanälen bedeutet eine Absenz der Druckverluste, was eine Reduktion des Lüfterverbrauches und eine kompakte und leichtere Baukonstruktion der Einheiten ermöglicht.
4Geringere Wärmeverluste
Der Charakter der Luftströmung ist stabil und gleichmäßig. Im Hinblick auf die Zufuhr der warmen Luft aus dem Bereich unterhalb des Daches sowie auf die großvolumige Zirkulation wird die Wärmeschichtung bedeutend reduziert, was wiederum die Wärmeverluste durch das Dach verringert.
5Energieeffizienter
Regelbare Lüfter mit einer hohen Wirksamkeit der Lüftung arbeiten entweder mit bürstenlosen Motoren mit einem Dauermagneten und Frequenzumformer, wodurch sie einen außergewöhnlich energieeffizienten Betrieb gewährleisten, oder auf Basis von erneuerbaren Energiequellen völlig kostenlos.
6Vielseitig kostensparender
Leichte und kompakte Einheiten sparen Investitionskosten. Die hohe Effizienz der Technologien spart Betriebskosten. Durch die Störung der Wärmeschichtung wird der Verbrauch für die Beheizung reduziert. Einsparungen durch niedrigere Geschwindigkeiten des zugluftfreien Durchflusses. Billigerer rohrleitungsloser Lufttransport.

Vergleich des FAIRAIR HVLE Systems mit der HVAC Lüftungs- und Klimatechnik

 
1 HVLE – High Volume Low Energy
2 HVAC – Heating, Ventilation, Air Condition